Wegwerfgesellschaft

Gestern bekam ich ein ausrangiertes Lampengestell geschenkt. Funktioniert noch tadellos, aber der Papierschirm ist kaputt. Normalerweise ein Fall für den Mülleimer. Nicht bei mir. Ich liebe es, einmalige, krumme, asymmetrische Objekte zum Leuchten zu bringen. Habe gleich damit angefangen, ein neues „Gerippe“ für die potenzielle wunderschöne Stehlampe zu kreieren. Ja, es macht viel Arbeit, bis dieses Unikat fertig ist, aber es lohnt sich, denn erstens habe ich Freude daran, die man dem Endprodukt auch ansieht, zweitens finde ich, dass zuviel weggeworfen wird, und drittens bringe ich ein klein wenig natürliche, unperfekte Schönheit in die Welt. Das kann sie gut gebrauchen, denke ich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0