Yogabücher

Was haben Malen lernen und Yoga gemeinsam? Es bringt nicht viel, sich eine Matte, eine superbequeme Yogahose und ein tolles Buch bzw. eine Staffelei, Pinsel und Farben (und ein tolles Buch) zu besorgen, das einzig Wichtige ist: Anfangen! Tun! Dranbleiben! Anders geht es nicht. Nur die praktische Übung bringt Dich wirklich weiter. Tut mir leid, dass ich keine bessere Nachricht für Dich habe. Aber: eigentlich ist das eine richtig gute Nachricht. Denn es macht so viel Spaß, zu experimentieren, auszuprobieren, zu lernen und zu entdecken … Nicht das Ergebnis ist es, was Dich wirklich zufrieden macht – dann könntest Du einfach ein fertiges Bild kaufen – sondern der Prozess Deiner Entwicklung, die Lust am schöpferischen Tun. Dazu sind handwerkliche Fähigkeiten hilfreich – so wie Deine Muskeln und Sehnen Dir beim Yoga immer besser gehorchen, je länger Du übst. Je mehr künstlerische Techniken Du ausprobiert und Dir angeeignet hast, desto mehr Möglichkeiten stehen Dir für Deinen ganz persönlichen Ausdruck zur Verfügung.

Wenn Du also schon lange davon träumst und irgendwo in Deinem Schrank die Pinsel und Farben und das dazu gehörige Buch herumliegen, gib Dir einen Ruck und fang an. Und wenn Du es alleine nicht schaffst, such Dir Gesellschaft. Zusammen macht es einfach mehr Spaß.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0