Funkstille

Wenn ich lange nichts veröffentliche, dann kann es sein, dass gerade nichts Bemerkenswertes los ist. Oder es ist zuviel zu tun. Oder ich bin in einer andere Welt unterwegs - meiner inneren z.B. Zur Zeit treffen abwechselnd alle drei Gründe zu, warum ich nichts schreibe, obwohl vieles in Bewegung ist. Ich habe oft das Bedürfnis nach Stille und Rückzug, fühle mich gleichzeitig geführt und angebunden an mein höheres Selbst und das ganze Universum und manage nebenbei mein Leben. Ich bin gerade im Flow - es fließt, manchmal gemächlich, manchmal sprudelnd, sich überschlagend. Ich lasse mich treiben, von einem Impuls zum nächsten und habe das Gefühl, die Richtung stimmt, auch wenn ich nicht weiß, wohin die Reise geht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0