Sonnensucher

Endlich warme Frühlingstage. In der Sonne sitzen … aaahhh …
Danach habe ich mich sehr gesehnt und sobald sich wieder eine Wolke vor die Sonne schiebt, fällt mein Gute-Laune-Barometer drastisch. Aber: Natürlich gehört auch der Schatten dazu, auch die trüben und schwierigen Stunden und Tage. Was so logisch klingt und doch so schwer einzusehen ist, reift allmählich als Lebens-Erkenntnis in mir und immer besser gelingt es mir, auch die weniger schönen und leichten Dinge anzunehmen. Ja, sie gehören auch zu meinem Leben, die Zweifel, Ängste, Traurigkeiten, die Wut und der Neid und was da noch so alles an "negativen" Dingen in meinem Universum herum schwirrt. Annehmen heißt das Zauberwort. Das ist sehr befreiend, habe ich festgestellt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    claudia (Mittwoch, 05 April 2017 17:54)

    Ich glaub, der Frosch bei Janosch sagt dazu: "Freut euch, auch wenn es regnet!" Eine süße Karte davon hing jahrelang an meinem Fenster. Beinahe an jedem Regentag erinnere ich mich daran. Und freue mich umsomehr, wenn wieder die Sonne scheint.
    In diesem Sinn dir viele sonnen-durchflutetes-Herz-Tage!

    Liebe Grüße